Equilac (Zuchtstutenmüsli)

Bedarfsoptimiertes Zuchtstutenfutter

Art. Nr. 4012255
Sack 20 kg

UVP CHF 31.00
Equilac (Zuchtstutenmüsli)
3,3/5 Sterne (4 Stimmen)
Equilac (Zuchtstutenmüsli) 3.3 5 4
  • Beschreibung
  • Fütterungs-empfehlung
  • Inhalts-stoffe

Wenn Stute und Fohlen nach der Geburt wohlauf sind und das Fohlen auf wackligen Beinen den Weg zur Milchquelle findet, ist die Erleichterung und Freude des Züchters groß. Wir können über die richtige Ernährung der Stute während Trächtigkeit und Laktation die entscheidende Basis schaffen, dass aus dem kleinen Hoffnungsträger ein gesunder Sport- und Freizeitkamerad wird

  • Ausgewogenes Eiweiß-Energieverhältnis
  • Mit Kräutern, Seealgen, Ölen und Ölfrüchten
  • Reich an essentiellen Aminosäuren
  • Optimales Verhältnis der Spurenelemente

FRUCHTBARKEIT FÜTTERN
Drei Monate vor dem geplanten Decktermin sollte die Ration einen hohen Vitalstoffgehalt aber moderaten Energiewert aufweisen. Zusätzliche Gaben von St. Hippolyt „ß-Carotin und Knoblauch“,  Spurenelementen („MicroVital“) und Nukleotiden („High Performer“) verbessern die Konzeptionsfähigkeit. Nach der erfolgreichen Belegung ist weiterhin auf eine mikronährstoffreiche aber energieangepasste Fütterung zu achten. Zum Beginn des letzten Trächtigkeitsdrittels sollte dann auf Equilac Zuchtstutenfutter umgestellt werden.

NÄHRSTOFFE FÜR ZWEI
Das bewährte Equilac Zuchtstutenfutter wurde auf Basis langjähriger Erfahrungen in der Vollblutzucht entwickelt. Es eignet sich für alle Pferderassen. Equilac enthält besonders hochwertiges Eiweiß. Neben einem optimalen Eiweiß-Energieverhältnis sind alle Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine in einem bedarfsangepassten Verhältnis kombiniert, die das heranwachsende Fohlen für eine gesunde Entwicklung benötigt. Bierhefe, Keimlinge, zahlreiche maritime Komponenten und weitere Vitalstofflieferanten runden die Rezeptur ab.

Als Ergänzungsfütterung zur täglichen Grundfutterversorgung mit Raufutter und/oder Weidegras empfehlen wir, ab dem 8. Trächtigkeitsmonat die bisherige Krippenfuttermenge langsam durch Equilac zu ersetzen.

9.-11. Trächtigkeitsmonat: ca. 400-500 g je 100 kg Körpergewicht und Tag. Diese Gesamtmenge sollte auf mehrere Rationen verteilt angeboten werden. Bei schwer- bzw. leichtfuttrigen Pferden die Ration um ca. 10-15 % nach oben bzw. nach unten anpassen. Hafer kann ggf. zusätzlich gefüttert werden. Bei Spezialrassen, Ponys und guten Futterverwertern ist die Fütterung von Equilac als Alleinkrippenfutter zu empfehlen.

1.-3. Laktationsmonat: Equilac auf bis zu 600 g je 100 kg Körpergewicht und Tag steigern, da um den 2. Laktationsmonat die höchste Milchleistung zu erwarten ist.

Ab dem 5. Laktationsmonat: Equilac schrittweise reduzieren. Mit dem Absetzen des Fohlens die Fütterung des Zuchtstutenfutters beenden.

1 Liter entspricht ca. 650 g Equilac Zuchtstutenmüsli

Zusammensetzung:
Gerstenflocken, Maiskeime, Luzernehäcksel, Haferschälkleie, Gerstenkeime, Ölsaatenmischung (Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Fenchelsamen, Schwarzkümmelsamen) 6,6 %, Weizenkleie, Rübenfasern, Apfelfasern, Maisflocken, Kräuter (Pfefferminze, Koriander, Hibiskus, Anissamen) 2,8 %, Haferflocken 2 %, Apfelsirup, Grashäcksel warmluftgetrocknet, Seealgenmehl, Erbsenprotein, Salz, Calciumcarbonat (maritim und mineralisch), Ölmischung kaltgepresst (Lein-, Sonnenblumen-, Maiskeim-, Schwarzkümmelöl) 0,8 %, Bierhefe, Karotten, Dicalciumphosphat, Magnesiumacetat

Inhaltsstoffe
Rohprotein 10,50 %
Rohfett 5,50 %
Rohfaser 8,40 %
Rohasche 9,00 %
verd. Rohprotein 92 g/kg
verd. Energie 12,5 MJ/kg
umsetzb. Energie 11,5 MJ/kg
Stärke 27,60 %
Zucker 7,20 %
Calcium 1,20 %
Phosphor 0,40 %
Magnesium 0,40 %
Natrium 0,45 %
Lysin 0,60 %
Methionin 0,30 %
   
Zusatzstoffe pro kg:
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe
Vitamin A 3a672a 20 000 IE
Vitamin D3 3a671 2 200 IE
Vitamin E 3a700 350,0 mg
Vitamin B1 3a821 13,0 mg
Vitamin B2 / Riboflavin 13,0 mg
Vitamin B6 / Pyridoxinhydrochlorid 3a831 8,0 mg
Vitamin B12 / Cyanocobalamin 45,0 mcg
Biotin 3a880 300,0 mcg
Calcium-D-Pantothenat 3a841 26,0 mg
Cholinchlorid 3a890 500,0 mg
Niacin 3a314 60,0 mg
Folsäure 3a316 6,0 mg
Eisen als Eisen(II)-sulfat-Monohydrat 3b103 und 180,0 mg
Eisen(II) Glycinchelat-Hydrat 3b108
Zink als Zinksulfat, Monohydrat 3b605 und 200,0 mg
lycin-Zinkchelat-Hydrat 3b607
Mangan als Mangan(II)-sulfat, Monohydrat 3b503 und 170,0 mg
Glycin-Manganchelat-Hydrat 3b506
Kupfer als Kupfer(II)-sulfat-Pentahydrat 3b405 und 45,0 mg
Kupfer(II)-Glycinchelat-Hydrat 3b413
Cobalt als gecoatetes Cobalt(II)carbonat-Granulat 3b304 3,0 mg
Selen als Natriumselenat E8 0,6 mg
Jod als Calciumjodat, wasserfrei 3b202 1,8 mg